Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Schwefel Arzneimittelgruppen Aknemittel

Schwefel ist ein keratolytisches und antiseptisches Arzneimittel, das in der Schulmedizin hauptsächlich äusserlich zur Behandlung von Hauterkrankungen angewendet wird. In der Alternativmedizin ist er ein beliebtes Mittel und wird zum Beispiel in der Homöopathie bei Hauterkrankungen und zur Reinigung verwendet. Da Schwefel zur Herstellung von Schwarzpulver benötigt wird, soll er als Offenware mit Vorsicht abgegeben werden.

synonym: Sulfur, Sulfur ad usum externum PhEur, Sulphur, S

Produkte

Schwefel ist als Reinsubstanz in Apotheken und Drogerien erhältlich. Er ist in äusserlich anzuwendenden Arzneimitteln und Kosmetika enthalten.

Struktur und Eigenschaften

Schwefel zum äusserlichen Gebrauch (S, Mr = 32.07 g/mol) liegt als gelbes Pulver vor, das in Wasser praktisch unlöslich ist. Er schmilzt bei etwa 120°C.

Wirkungen

Schwefel hat keratolytische, antiseptische und antiparasitäre Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

In der Schulmedizin:

In der Alternativmedizin (Homöopathie, Anthroposophische Medizin):

Weitere Verwendungen:

siehe auch

Schwarzpulver

Anhang

Weitere Bezeichnungen für verschiedene Schwefelqualitäten:

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 9.11.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen