Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Riboflavin Arzneimittelgruppen Vitamine

Riboflavin (Vitamin B2) ist ein Vitamin aus der B-Gruppe, das an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt ist. Es ist ein Prodrug, das im Körper zu den aktiven Metaboliten FAD und FMN biotranformiert wird, welche als Cofaktoren vieler Enzyme wirksam sind. Riboflavin wird zur Vorbeugung und Behandlung eines Vitamin-B2-Mangels verabreicht. Bei der Therapie muss beachtet werden, dass es den Urin intensiv gelb verfärben kann. Das Vitamin gilt als atoxisch und sehr gut verträglich.

synonym: Riboflavinum PhEur, Vitamin B2, E 101, Lactoflavin, Lactochrom, B2, Vitamin G, FMN, FAD

Produkte

Riboflavin (Vitamin B2) ist in zahlreichen Arzneimitteln und Nahrungsergänzungsmitteln enthalten und zum Beispiel in Form von Tabletten, Brausetabletten, Lutschtabletten, als Injektionspräparat und als Saft im Handel. Bei den meisten Mitteln handelt es sich um Kombinationspräparate mit anderen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Riboflavin ist in vielen pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln enthalten. Ein grosser Anteil des täglichen Bedarfs wird mit Milchprodukten gedeckt.

Struktur und Eigenschaften

Riboflavin (C17H20N4O6, Mr = 376.4 g/mol) liegt als gelbes bis orangegelbes, bitter schmeckendes, kristallines Pulver vor, das in Wasser sehr schwer löslich ist. Es ist ein Prodrug, das in Form des Flavinmononukleotids (FMN) oder Flavinadenindinukleotids (FAD) wirksam ist. Es ist gegenüber Licht und UV-Strahlung empfindlich. In einigen Arzneimitteln ist es auch als Riboflavinphosphat-Natrium enthalten, das wasserlöslich ist. Riboflavinphosphat entspricht FMN.

Wirkungen

Riboflavin (ATC A11HA04 ) ist als Cofaktor vieler Enzyme (Flavoproteine) wirksam. Es hat zahlreiche Effekte im Stoffwechsel (Auswahl):

Indikationen und Anwendungsgebiete

Zur Vorbeugung und Behandlung eines Riboflavin-Mangels, z.B.:

Dosierung

Gemäss der Fachinformation.

Kontraindikationen

Riboflavin ist bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Einige Arzneimittel können zu einem Vitamin-B2-Mangel führen. Dazu gehören Probenecid, einige Psychopharmaka (Phenothiazine), Antibiotika und Sulfonamide.

Unerwünschte Wirkungen

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt. Riboflavin hat eine geringe Toxizität und gilt als sehr gut verträglich. Es kann allerdings den Urin gelb verfärben und Urinanalysen beeinflussen.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.11.2014 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen