Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Repellents Arzneimittelgruppen

Repellents sind Wirkstoffe, welche Insekten wie beispielsweise Stechmücken, Bremsen und Zecken fernhalten, aber in der Regel nicht abtöten wie die Insektizide. Durch Verdunstung entsteht auf der Haut oder den Kleidern ein dünner Duftmantel. Die Stoffe schützen vor Stichen und der Übertragung von Krankheiten. Zu den bekanntesten Wirkstoffen gehören DEET, Icaridin, Permethrin sowie einige ätherische Öle.

synonym: Repellentien, Insektenschutzmittel, Mückenschutzmittel, Insektenschutz, Antimückenmittel

Wirkungen

Repellents haben insektenabweisende Eigenschaften. Die aufgetragene Substanz verdampft und bildet über der Haut eine schützende Dufthülle, welche vermutlich die Insekten abstösst oder verhindert, dass den Wirt wahrnehmen.

Anwendungsgebiete

Zur Vorbeugung von Insektenstichen, Zeckenstichen, allergischen Reaktionen und übertragbaren Erkrankungen.

WirkstoffeDosierung

Gemäss der Gebrauchsinformation.

siehe auch

Zeckenbiss, Insektenstiche

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 7.4.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen