Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Pimozid Arzneimittelgruppen Neuroleptika Diphenylbutylpiperidine

Pimozid ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Neuroleptika mit antipsychotischen Eigenschaften. Es wird zur Behandlung chronischer Psychosen des schizophrenen Formenkreises eingesetzt. Pimozid wird hauptsächlich von CYP3A4 metabolisiert und kann das QT-Intervall verlängern und selten Herzrhythmusstörungen verursachen. Diese Konstellation wird als risikoreich eingestuft.

synonym: Pimozidum PhEur

Produkte

Pimozid ist in der Schweiz nicht mehr als Fertigarzneimittel im Handel. In einigen Ländern ist es noch verfügbar (Orap® Tabletten).

Struktur und Eigenschaften

Pimozid (C28H29F2N3O, Mr = 461.5 g/mol) gehört zu den Diphenylbutylpiperidinen. Es liegt als weisses Pulver vor, das in Wasser praktisch unlöslich ist.

Wirkungen

Pimozid (ATC N05AG02 ) ist antipsychotisch. Die Wirkungen beruhen vermutlich den antidopaminergen Eigenschaften.

Indikationen

Zur Behandlung chronischer Psychosen des schizophrenen Formenkreises.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Tabletten können aufgrund der langen Halbwertszeit einmal täglich eingenommen werden.

Unerwünschte Wirkungen

Pimozid wird hauptsächlich von CYP3A4 metabolisiert und kann das QT-Intervall verlängern und selten Herzrhythmusstörungen verursachen. Diese Konstellation wird als risikoreich eingestuft.

siehe auch

Neuroleptika

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 8.12.2012 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen