Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Nefopam Arzneimittelgruppen Analgetika

Nefopam ist ein schmerzlindernder Wirkstoff aus der Gruppe der Analgetika, der zur Behandlung von Schmerzen verschiedener Ursache eingesetzt wird. Es ist zentral auf der Ebene des Gehirns und des Rückenmarks wirksam und interagiert mit Neurotransmitter-Systemen. Die Tabletten werden in der Regel dreimal täglich eingenommen. Nefopam darf nicht mit MAO-Hemmern kombiniert werden. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören unter anderem Nervosität, Parästhesien, Mundtrockenheit, Schwindel, tiefer Blutdruck, Herzklopfen, Harnretention, Verdauungsstörungen, zentrale Störungen und allergische Reaktionen.

synonym: Nefopamum, Nefopami hydrochloridum, Nefopamhydrochlorid, NFP, Fenazocin

Produkte

Nefopam war in der Schweiz früher in Form von Tabletten erhältlich (Acupan®). Mittlerweile ist es nicht mehr im Handel.

Struktur und Eigenschaften

Nefopam (C17H19NO, Mr = 253.3 g/mol) liegt als Nefopamhydrochlorid vor, ein weisses, kristallines Pulver, das in Wasser löslich ist. Es ist ein Benzoxazocin-Derivat. Nefopam ist mit anderen Analgetika nicht strukturell verwandt.

Wirkungen

Nefopam (ATC N02BG06 ) hat schmerzlindernde Eigenschaften. Es ist zentral auf der Ebene des Gehirns und des Rückenmarks wirksam. Die Effekte beruhen wahrscheinlich auf der Interaktion mit Neurotransmitter-Systemen. Nefopam hemmt die Wiederaufnahme verschiedener Neurotransmitter. Es ist zudem sympathomimetisch und anticholinerg. Nefopam hat eine Halbwertszeit von etwa 6 Stunden.

Indikationen

Zur symptomatischen Behandlung von Schmerzen.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Tabletten werden in der Regel dreimal täglich eingenommen.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Arzneimittel-Wechselwirkungen wurden mit MAO-Hemmern, Anticholinergika und trizyklischen Antidepressiva beschrieben.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören:

siehe auch

Analgetika, NSAID, Schmerzen

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 15.8.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen