Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Mutterkornalkaloide Arzneimittelgruppen

Phytopharmaka Pflanzeninhaltsstoffe Alkaloide

Mutterkornalkaloide sind Produkte des in Getreideähren wachsenden Pilzes Claviceps purpurea. Mutterkornalkaloide sind Derivate der (+)-Lysergsäurehaben besitzen ein Ergolin-Grundgerüst. Die Wirkung ist je nach Substanz sehr unterschiedlich, es werden Affinitäten zu dopaminergen, alpha-adrenergen und serotoninergen Rezeptoren beobachtet. Mutterkornalkaloide werden zur Therapie von Migräne und Morbus Parkinson sowie zum Abstillen eingesetzt.

synonym: Ergotalkaloide

Struktur und Eigenschaften

Je nach Seitenketten werden Mutterkornalkaloide in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt:

Wirkungen

Mutterkornalkaloide weisen in unterschiedlicher Stärke die folgenden Wirkungen auf:

WirkmechanismusIndikationenHerkunftWirkstoffesiehe auch Autor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 31.1.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen