Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Mepyramin Arzneimittelgruppen Antihistaminika 1. Generation

Mepyramin ist ein antiallergischer und antihistaminer Wirkstoff aus der Gruppe der Antihistaminika der 1. Generation. Er wird ausschliesslich äusserlich in Kombination mit anderen Wirkstoffen zur Behandlung allergischer Hauterkrankungen verwendet, zum Beispiel bei Insektenstichen.

synonym: Mepyraminum, Mepyramini maleas PhEur, Mepyraminmaleat

Produkte

Mepyramin ist als Gel, als äusserliche Lösung und Spray im Handel. Es ist ausschliesslich in Kombinationspräparaten enthalten, zum Beispiel in Stilex® und Parapic®.

Struktur und Eigenschaften

Mepyramin (C17H23N3O, Mr = 285.38 g/mol) liegt in Arzneimitteln als Mepyraminmaleat vor, ein weisses bis schwach gelbliches Pulver, das in Wasser sehr leicht löslich ist. Es gehörte zu den ersten, in den 1940er-Jahren synthetisierten Antihistaminika.

Wirkungen

Mepyramin (ATC D04AA02 , ATC R06AC01 ) hat antihistamine, antiallergische und juckreizlindernde Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf dem Antagonismus an Histamin-H1-Rezeptoren.

Indikationen

Insektenstiche, allergische, juckende und entzündliche Hauterkrankungen.

siehe auch

Antihistaminika, Insektenstiche

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.7.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen