Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Meerzwiebel Phytopharmaka Drogenliste

Die Meerzwiebel (Urginea maritima, Hyacinthaceae) ist ein pflanzliches Arzneimittel und eine Giftpflanze mit ähnlichen Wirkungen auf das Herz wie der Fingerhut. Die Meerzwiebel oder die aktiven Inhaltsstoffe werden in der Schweiz nicht mehr pharmazeutisch genutzt.

synonym: Urginea maritima

Stammpflanze

Urginea (Scilla, Drimia) maritima L., Hyacinthaceae - Meerzwiebel

Arzneidroge

Scillae bulbus - Meerzwiebel: Das in Streifen geschnittene, getrocknete, mittlere fleischige Blatt der Zwiebel von Urginea maritima L. Baker von der Varietät mit weisser Zwiebel (PH 4) - nicht mehr offizinell. Gemäss PH 5 bei 40-50°C zu trocknen.

Zubereitungen

Die alten Arzneibücher enthielten einige Zubereitungen, z.B. Scillae extractum.

Inhaltsstoffe

Herzglykoside: Bufadienolide: Scilla-Glykoside: Scillaren A, Proscillaridin

WirkungenAnwendungsgebiete

Herzinsuffizienz, bei verminderter Nierenleistung

Dosierung

In Fertigarzneimitteln, eingestelltes Pulver. Heute selten verwendet.

Kontraindikationen

Therapie mit Digitalisglykosiden, Hypokaliämie

Interaktionen

Chinidin, Calcium, Saluretika, Laxantien, Glucocorticoide

Unerwünschte Wirkungen

Übelkeit, Erbrechen, Magenbeschwerden, Diarrhoe, unregelmässiger Puls

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.3.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen