Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Kondurangostrauch Phytopharmaka Drogenliste

Kondurangorinde (Marsdenia reichenbachii, Asclepiadaceae) ist ein pflanzliches Bittermittel, das innerlich bei Appetitlosigkeit und bei Verdauungsstörungen angewendet wird.

synonym: Marsdenia reichenbachii, Marsdenia condurango

Stammpflanze

Marsdenia reichenbachii Triana (Marsdenia condurango Reichenb. fil), Asclepiadaceae - Kondurangostrauch

Arzneidroge

Condurango cortex PH - Kondurangorinde PH: Kondurangorinde besteht aus der getrockneten, geschnittenen Rinde von Stämmen und Zweigen von Marsdenia reichenbachii Triana (Marsdenia condurango Reichenb. fil). (PH). Die PH fordert einen Mindestgehalt an Kondurangoglykosiden.

ZubereitungenInhaltsstoffe

Bitterstoffe: Steroidesterglykoside: Kondurangoglykoside, Kondurangin

Wirkungen

Anregung der Speichel- und Magensaftsekretion

Anwendungsgebiete

Als Bittermittel (Amarum), z.B. bei Appetitlosigkeit

Dosierung

Als Kaltauszug, kann anschliessend auch kurz erhitzt werden, Tagesdosis 2-4 g

Unerwünschte Wirkungen

Keine bekannt.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.3.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen