Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Kokosfett Lebensmittel Fette

Kokosfett ist ein pflanzliches Fett, das aus Kokosnüssen gewonnen wird, den Früchten der Kokospalme Cocos nucifera. Die Masse ist bei Raumtemperatur halbfest und schmilzt bei Erwärmung rasch bei etwa 27°C. Kokosfett besteht vorwiegend aus Triglyceriden mit mittelkettigen gesättigten Fettsäuren und enthält einen hohen Anteil an Laurinsäure. Es ist hitzestabil und kann zum Kochen, Braten und Frittieren verwendet werden. Dem nativen (nicht raffinierten) Kokosfett werden verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben. Kokosfett hat allerdings einen hohen Brennwert von etwa 900 kcal pro 100 g (!) und enthält kaum ungesättigte Fettsäuren.

synonym: Cocois oleum raffinatum PhEur, Cocois oleum, Kokosöl, Kokosbutter, Kokosnussbutter, Coconut oil, VCO, Kokosnussöl

Produkte

Kokosfett ist unter anderem in Apotheken, Drogerien und Lebensmittelgeschäften erhältlich. Es wird zu den sogenannten Superfoods gezählt.

Struktur und Eigenschaften

Kokosfett ist ein pflanzliches Fett, das aus dem getrockneten, festen Teil des Endosperms der Kokosnuss gewonnen wird. Kokosnüsse sind die Früchte der Kokospalme Cocos nucifera L. aus der Familie der Palmengewächse. Kokosfett liegt als weisse, fettige Masse vor, die in Wasser praktisch unlöslich ist.

Es wird zwischen nativem (naturbelassenen) und raffiniertem Kokosfett unterschieden. Kokosfett besteht aus Triglyceriden, welche hauptsächlich mittelkettige gesättigte Fettsäuren enthalten (C8 bis C12). Der grösste Anteil, etwa 45%, besteht aus Laurinsäure (C12). Deshalb ist es hitzestabil und kann zum Kochen verwendet werden.

Das Produkt wird in Europa in der Regel als Kokosfett und nicht als Kokosöl bezeichnet, weil es bei Raumtemperatur fest ist. Der Schmelzpunkt liegt bei etwa 27°C. In den Herkunftsländern liegt es flüssig vor, weil die Umgebungstemperatur höher ist.

Wirkungen

Kokosfett schmilzt bei Körpertemperatur und hinterlässt beim Essen ein angenehmes Gefühl. Es zeichnet sich durch einen Kühleffekt im Mund aus. Vor allem dem nativen Kokosfett werden verschiedene gesundheitsfördernde Eigenschaften zugeschrieben (engl. Virgin Coconut Oil, VCO). Popularisiert wurde es insbesondere von Bruce Fife mit seinem Buch The Coconut Oil Miracle.

AnwendungsgebieteUnerwünschte Wirkungen

Kokosfett hat eine sehr hohe Energiedichte und einen entsprechend hohen Brennwert von etwa 900 kcal pro 100 g. Zum Vergleich: Der Brennwert von 100 g Schokolade liegt „nur“ bei 550 kcal.

siehe auch

Palmöl

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.1.2018 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen