Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Ingwer Phytopharmaka Drogenliste

Zubereitungen aus dem Wurzelstock des Ingwers (Zingiber officinale) aus der Familie der Ingwergewächse werden unter anderem bei einer Erkältung, Grippe, bei Übelkeit, einer Reisekrankheit und Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Ingwer wird auch für Tees, als Nahrungsmittel und Gewürz verwendet. Er hat einen scharfen Geschmack und einen aromatischen Geruch, was auf den Gehalt an ätherischen Ölen und Scharfstoffen zurückzuführen ist. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Reizungen der Mundschleimhaut und des Verdauungstrakts.

synonym: Zingiber officinale, Ginger

Produkte

Ingwer ist in verschiedenen Arzneimitteln enthalten. Dazu gehören Kapseln, welche als Arzneimittel zugelassen sind (Zintona®). Er ist auch als Tee, als Offenware, in Form von Ingwer-Bonbons und als kandierter Ingwer erhältlich. Ebenfalls verfügbar ist das ätherische Öl. Frischer Ingwer kann in Lebensmittelgeschäften bezogen werden.

Stammpflanze

Der Ingwer Zingiber officinale Roscoe aus der Familie der Ingwergewächse (Zingiberaceae) ist in Südostasien heimisch und wird weltweit in tropischen und subtropischen Regionen angebaut. Es handelt sich um eine ganzjährige Pflanze mit schmalen, lanzenförmigen, grünen, grasähnlichen Blättern und einem verzweigten Rhizom.

Arzneidroge

Als Arzneidroge wird der Ingwerwurzelstock (Zingiberis rhizoma) verwendet. Er besteht aus den getrockneten, ganzen oder geschnittenen Wurzelstöcken von Zingiber officinale, die entweder vollständig oder nur an beiden Flachseiten vom Kork befreit sind. Ingwer hat einen scharfen, aromatischen und brennenden Geschmack und einen aromatischen Geruch.

Inhaltsstoffe

Zu den Inhaltsstoffen gehören das ätherische Ingweröl (Zingiberis aetheroleum), Scharfstoffe (Gingerole und Shogaole), Harze, organische Fette und Säuren.

Wirkungen

In Untersuchungen wurden unter anderem antiemetische, antimikrobielle, spasmolytische, schmerzlindernde, entzündungshemmende, blähungstreibende, antioxidative, antidiabetische, antitumorale und verdauungsfördernde Eigenschaften nachgewiesen.

AnwendungsgebieteDosierung

Die Dosierung ist vom Produkt abhängig.

Kontraindikationen

Ingwer ist bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Ingwer darf während der Schwangerschaft nur nach Rücksprache mit der Frauenärztin oder dem Frauenarzt eingenommen werden. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Ingwer hat einen scharfen Geschmack und kann bei empfindlichen Personen zu einer Reizung der Zunge und der Mundschleimhaut führen. Weitere mögliche Nebenwirkungen sind Verdauungsbeschwerden wie Magenbrennen und Durchfall.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.1.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen