Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Imidapril Arzneimittelgruppen Tierarzneimittel ACE-Hemmer

Imidapril ist ein blutdrucksenkender Wirkstoff aus der Gruppe der ACE-Hemmer, der beim Hund zur Behandlung der Herzinsuffizienz eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf der Hemmung der Synthese von Angiotensin II und der Senkung der Vor- und Nachlast. Die Lösung wird einmal täglich eingegeben. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Durchfall, tiefer Blutdruck, Müdigkeit, Schwindel und Appetitlosigkeit.

synonym: Imidaprilum, Imidaprili hydrochloridum, Imidaprilhydrochlorid, Imidaprilat

Produkte

Imidapril ist als Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen registriert (Prilium®). Es ist in der Schweiz seit dem Jahr 2004 zugelassen. Imidapril wurde auch beim Menschen eingesetzt, in der Schweiz sind derzeit aber keine Humanarzneimittel registriert (Tanatril®).

Struktur und Eigenschaften

Imidapril (C20H27N3O6, Mr = 405.4 g/mol) ist ein Prodrug und wird durch Esterhydrolyse zum aktiven Metaboliten Imidaprilat biotransformiert. Es liegt im Arzneimittel als Imidaprilhydrochlorid vor.

Wirkungen

Imidapril (ATCvet QC09AA16 ) ist blutdrucksenkend und senkt die Vor- und die Nachlast. Die Wirkungen beruhen auf der Hemmung der Bildung von Angiotensin II aus Angiotensin I durch Hemmung des Angiotensin Converting Enzyme (ACE). Imidapril hebt somit die Effekte von Antiogensin II auf.

Indikationen

Imidapril wird zur Behandlung der Herzinsuffizienz beim Hund eingesetzt.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Die Lösung wird dem Hund einmal täglich direkt ins Maul oder zusammen mit einer kleinen Menge Futter verabreicht. Nüchtern wird der Wirkstoff am besten absorbiert.

Kontraindikationen

Imidapril ist bei einer Überempfindlichkeit, Hypotonie oder einer akuten Niereninsuffizienz kontraindiziert. Es soll trächtigen Tieren nicht verabreicht werden. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Arzneimittel-Wechselwirkungen wurden mit Diuretika und einer salzarmen Ernährung beschrieben.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Durchfall, tiefer Blutdruck, Müdigkeit, Schwindel und Appetitlosigkeit.

siehe auch

ACE-Hemmer

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 21.6.2013 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen