Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Grünlippmuschel Arzneimittelgruppen Nahrungsergänzungsmittel

Zubereitungen aus der neuseeländischen Grünlippmuschel Perna canaliculus werden in Form von Kapseln als Nahrungsergänzungsmittel zur Behandlung der Arthrose eingesetzt. Sie enthalten Nährstoffe wie Glykosaminoglykane, Omega-3-Fettsäuren und Mineralstoffe und sollen über längere Zeit eingenommen werden. Den Arzneimitteln werden entzündungshemmende, schmerzlindernde und knorpelschützende Eigenschaften zugeschrieben. Ob sie tatsächlich klinisch wirksam sind, ist in der wissenschaftlichen Fachliteratur umstritten. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsbeschwerden.

synonym: Perna canaliculus, Grünschalmuschel, Neuseeländische Grünschalmuschel, Grünlippmuschel-Extrakte

Produkte

Zubereitungen aus der Grünlippmuschel sind in der Schweiz in Form von Kapseln zur Einnahme und als Gel zur äusserlichen Anwendung im Handel (z.B. Pernaton®, Produkte von Alpinamed®, Phytomed®). Es sind auch Kombinationspräparate z.B. mit Omega-3-Fettsäuren, Glucosamin und Vitaminen erhältlich.

Inhaltsstoffe

Die neuseeländische Grünlippmuschel Perna canaliculus sieht der Miesmuschel ähnlich und wird wie diese auch als Lebensmittel verwendet. Gezüchtet wird sie vorwiegend in Aquakulturen vor Neuseeland und wird jährlich tonnenweise geerntet. Extrakte, Pulver und Konzentrate aus der Muschel enthalten unter anderem Glykosaminoglykane, Lipide, Omega-3-Fettsäuren, Kohlenhydrate (Glykogenkomplex), Mineralstoffe, Vitamine und Aminosäuren.

Wirkungen

Den Arzneimitteln werden aufbauende, schmerzlindernde, entzündungshemmende, gelenkschmierende und knorpelschützende Eigenschaften zugeschrieben. Sie führen dem Körper Stoffe zu, welche für den Aufbau und die Funktion des Bindegewebes, der Bänder und des Knorpels wichtig sind. Ob die Zubereitungen aus der Grünlippmuschel klinisch tatsächlich wirksam sind, ist in der Fachliteratur umstritten (z.B. Cobb, Ernst, 2006).

Anwendungsgebiete

Als Nahrungsergänzungsmittel bei Arthrose und Gelenkserkrankungen. Weitere Anwendungen sind in der Literatur beschrieben.

Dosierung

Gemäss der Packungsbeilage. Die Arzneimittel sollen über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.

Kontraindikationen

Die Arzneimittel sind bei einer Überempfindlichkeit gegen Schalentiere und Fische kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Gebrauchsinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Die Präparate sollen gut verträglich sein. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Verdauungsbeschwerden.

siehe auch

Arthrose

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 5.11.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen