Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Fusidinsäure-Augengel Arzneimittelgruppen Steroid-Antibiotika

Die Fusidinsäure ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Steroid-Antibiotika, der hauptsächlich gegen grampositive Bakterien wie Staphylokokken wirksam ist. Die Effekte beruhen auf der Hemmung der bakteriellen Proteinsynthese. Die Fusidinsäure wird in Form eines Augengels zur äusserlichen Behandlung von bakteriellen Augeninfektionen eingesetzt, insbesondere bei einer Bindehautentzündung. Ein Tropfen des Gels wird alle 12 Stunden in den Bindehautsack des Auges gegeben. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen am oder um das Auge.

synonym: Fusidinsäure-Augentropfen

Produkte

Das Fusidinsäure-Augentropfgel ist in der Schweiz seit dem Jahr 1993 zugelassen (Fucithalmic®).

Struktur und Eigenschaften

Die Fusidinsäure (C31H48O6, Mr = 516.7 g/mol) gehört zu den Steroid-Antibiotika. Sie wird durch Fermentation aus bestimmten Stämmen von Fusidium coccineum gewonnen oder durch andere Verfahren hergestellt. Das Antibiotikum liegt als weisses, kristallines Pulver vor und ist in Wasser praktisch unlöslich.

Wirkungen

Die Fusidinsäure (ATC S01AA13 ) hat bakterizide Eigenschaften. Sie ist vorwiegend gegen grampositive Bakterien wirksam, zum Beispiel gegen Staphylokokken und Streptokokken. Die Effekte beruhen auf der Hemmung der bakteriellen Proteinsynthese.

Indikationen

Zur Behandlung bakterieller, durch empfindliche Keime hervorgerufene Augeninfektionen, insbesondere bei einer bakteriellen Bindehautentzündung.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Ein Tropfen des Tropfgels wird alle 12 Stunden in den Bindehautsack gegeben.

Zu Behandlungsbeginn wird eine häufigere Verabreichung empfohlen, zum Beispiel alle vier Stunden am ersten Tag. Wenn die Symptome abgeklungen sind, sollte die Behandlung während zwei Tagen fortgesetzt werden. Während der Therapie sollen keine Kontaktlinsen getragen werden.

Kontraindikationen

Fusidinsäure ist bei einer Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Reaktionen am oder um das Auge wie Schmerzen, Juckreiz, Reizung, Unbehagen und Verschwommensehen.

siehe auch

Fusidinsäure, Verabreichen von Augentropfen, Bakterielle Bindehautentzündung

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 17.8.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen