Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Fenpipramid Arzneimittelgruppen Tierarzneimittel Parasympatholytika

Fenpipramid ist ein krampflösender Wirkstoff aus der Gruppe der Parasympatholytika, der in Kombination mit Levomethadon zur Behandlung von Schmerzen und bei Vergiftungen bei Hunden und Pferden eingesetzt wird.

synonym: Fenpipramidum, Fenpipramidi hydrochloridum, Fenpipramidhydrochlorid

Produkte

Fenpipramid ist in Kombination mit Levomethadon als Injektionslösung für Tiere im Handel. Es ist in der Schweiz seit 1962 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Fenpipramid (C21H26N2O, Mr = 322.4 g/mol)

Wirkungen

Fenpipramid (ATCvet QN02AC52 ) hat parasympatholytische und krampflösende Eigenschaften.

Indikationen

Fenpipramid wird in Kombination mit Levomethadon zur Schmerzausschaltung sowie zur Erzielung eines operationsfähigen Zustandes bei Hunden und Pferden sowie bei Vergiftungen mit Arecolin, Pilocarpin, Eserin, Taxus baccata bei Hund und Pferd eingesetzt.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 6.4.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen