Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Fencamfamin Arzneimittelgruppen Amphetamine

Fencamfamin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Amphetamine, der als Schlankheitsmittel entwickelt und als Stimulans eingesetzt wurde. Es wird wie andere Substanzen aus dieser Gruppe als Rauschmittel und Partydroge missbraucht. Aufgrund der möglichen unerwünschten Wirkungen ist aus unserer Sicht von einer Anwendung abzuraten.

synonym: Fencamphamin, Fencamfaminum, Fencamfamini hydrochloridum, Fencamfaminhydrochlorid, FCF, Reactivan®

Produkte

Fencamfamin ist in der Schweiz nicht als Arzneimittel im Handel. Rechtlich gehört es zu den Betäubungsmitteln (Verzeichnis b) und unterliegt der entsprechenden Gesetzgebung. Im Gegensatz zur Designerdroge Camphetamin ist Fencamfamin nicht verboten.

Struktur und Eigenschaften

Fencamfamin (C15H21N, Mr = 215.3 g/mol) ist struktruell eng mit dem Rauschmittel Camphetamin verwandt. Es ist ein Methamphetaminderivat und gehört zu den Amphetaminen.

Wirkungen

Fencamfamin (ATC N06BA06 ) hat zentral stimulierende, appetithemmende und psychotrope Eigenschaften.

Anwendungsgebiete

Fencamfamin wurde ursprünglich als Appetitzügler entwickelt und wurde als Stimulans eingesetzt (Reactivan®, Merck). Fencamfamin wird auch als Rauschmittel und Partydroge missbraucht.

siehe auch

Camphetamin, Amphetamine, Methamphetamin

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 13.12.2012 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen