Unsere Vision Team Kontakt Werben Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Faltenzunge Indikationen

Die Faltenzunge (Lingua plicata) äussert sich in Längs- und Querfurchen der Zungenoberfläche. In der Regel ist keine Behandlung notwendig, da keine Beschwerden und Komplikationen auftreten und es sich um eine normale, angeborene Zungenvariante handelt. Die Faltenzunge kann jedoch auch im Zusammenhang mit therapiebedürftigen Erkrankungen auftreten.

synonym: Lingua plicata, Lingua fissurata, Lingua scrotalis, Lingua dissecta, Kerbzunge, Furchenzunge

Symptome

Eine Faltenzunge ist eine Variante der Zungenoberfläche. Sie äussert sich oft in einer zentralen Längsfurche, von der auf beiden Seiten weitere, kleinere, häufig symmetrische Querfurchen ausgehen. Die Querfurchen können auch alleine vorkommen. Die Tiefe und die Anzahl sind interindividuell verschieden. Die Faltenzunge ist in der Regel symptomlos, aber eine Empfindlichkeit gegenüber scharfen, sauren oder würzigen Nahrungsmitteln ist möglich, siehe ausführlich diskutiert unter dem Artikel → Landkartenzunge. Die Abweichung von der Norm kann unter Umständen ein psychosoziales Problem darstellen.

Link: Bilder bei Google Images 

Ursachen

Die genaue Ursache ist noch nicht aufgeklärt worden. Es ist bekannt, dass die Vererbung eine zentrale Rolle spielt. Der Erbgang scheint autosomal-dominat zu sein, d.h. es wird eine Häufung in Familien beobachtet und es ist wahrscheinlich, dass die Nachkommen ebenfalls diese Zungenvariante entwickeln. In einer kürzlich veröffentlichten Studie wurden mehrere Gene identifiziert, die an der Entstehung beteiligt sind (Kalifatidis et al., 2010).

Die Faltenzunge wird auch beim Melkersson-Rosenthal-Syndrom beobachtet, einer entzündlichen Erkrankung mit Faszialislähmung und kann bei Menschen mit dem Down-Syndrom, mit Schuppenflechte (Psoriasis), mit dem Sjörgen-Syndrom, dem Cowden-Syndrom, einer Akromegalie und gleichzeitig mit einer Landkartenzunge auftreten, teilweise aufgrund einer gemeinsamen genetischen Ursache. Verbindungen mit Diabetes mellitus, Vitamin-B-Mangel und Autoimmunerkrankungen wurden ebenfalls gefunden. Die Faltenzunge kommt mit steigendem Alter häufiger vor. Es lässt sich also zwischen einer angeborenen und einer erworbenen Form unterscheiden.

Diagnose

Vielen Menschen ist nicht bewusst, dass sie eine Faltenzunge haben. Bei der Diagnose müssen andere Zungenerkrankungen ausgeschlossen werden, die ein ähnliches klinisches Bild verursachen und möglicherweise zugrundeliegende Grunderkrankungen identifiziert werden.

Behandlung

In der Regel ist keine Behandlung notwendig, da keine Beschwerden auftreten und keine Komplikationen zu erwarten sind. Falls die Faltenzunge im Zusammenhang mit einer Erkrankung auftritt, kann die Behandlung der Grunderkrankung auch die Faltenzunge zum Verschwinden bringen. Einige Autoren weisen darauf hin, dass sich in den Furchen Lebensmittelreste ablagern können, die zu entzündlichen Reaktionen und Mundgeruch führen können. In einem solchen Fall ist eine gute Mund- und Zungenhygiene empfehlenswert. Falls gleichzeitig eine Landkartenzunge auftritt, sollten die entsprechenden Therapievorschläge beachtet werden.

siehe auch

Landkartenzunge

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2016 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 26.6.2016 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen