Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Diclofenac-Augentropfen Arzneimittelgruppen NSAID-Augentropfen

Diclofenac ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der nicht-steroidalen Entzündungshemmer mit entzündungshemmenden und schmerzlindernden Eigenschaften. Es wird am Auge unter anderem im Rahmen von Kataraktoperationen, ophthalmischen Eingriffen und nach Verletzungen eingesetzt. Die Dosierung richtet sich nach dem Anwendungsgebiet und liegt bei 3 bis 5 mal täglich 1 Tropfen. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie beispielsweise Reizungen, Schmerzen, Brennen, Rötung und verschwommenes Sehen.

synonym: Diclofenacum natricum, Diclofenac-Natrium, Okuläres Diclofenac

Produkte

Diclofenac-Augentropfen sind von verschiedenen Herstellern im Handel (Dicloabak®, Difen-Stulln®, Voltaren Ophtha®). Sie sind in der Schweiz seit 1994 zugelassen. Aufgrund der möglichen unerwünschten Wirkungen von Konservierungsmitteln am Auge sind auch unkonservierte Monodosen zur einmaligen Anwendung erhältlich. Ferner wurde in der Schweiz im Jahr 2012 Dicloabak® lanciert. Es handelt sich um ein 10 ml Fläschchen mit einer integrierten Filtermembran (0.2 µm), welche die Augentropfen während der Anwendung vor bakterieller Kontamination schützt und somit ebenfalls ohne Konservierungsmittel auskommt.

Struktur und Eigenschaften

Diclofenac ist in den Augentropfen in Form des Natriumsalzes Diclofenac-Natrium (C14H10Cl2NNaO2, Mr = 318.1 g/mol) enthalten, ein weisses bis schwach gelbliches, kristallines Pulver, das in Wasser wenig löslich ist.

Wirkungen

Diclofenac (ATC S01BC03 ) hat am Auge entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften. Während einer Kataraktoperation hemmt es ferner die Verengung der Pupille. Die Wirkungen beruhen auf der Hemmung der Prostaglandinsynthese.

Indikationen

Diclofenac-Augentropfen werden zur Vorbeugung und Behandlung entzündlicher und schmerzhafter Zustände am Auge eingesetzt. Sie werden unter anderem im Rahmen von Kataraktoperationen, ophthalmischen Eingriffen und nach Verletzungen angewandt. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Schneeblindheit resp. die Schweissblende.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation und der Indikation. Die übliche Dosis liegt bei 3 bis 5 mal täglich 1 Tropfen. Siehe auch unter Verabreichen von Augentropfen.

Kontraindikationen

Diclofenac-Augentropfen sind bei Überempfindlichkeit kontraindiziert. Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Bei der gleichzeitigen Anwendung von Glucocorticoid-Augentropfen ist das Risiko für unerwünschte Wirkungen auf die Hornhaut erhöht.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören lokale Reaktionen wie beispielsweise Reizungen, Schmerzen, Brennen, Rötung und verschwommenes Sehen. Selten werden Hornhautschäden wie Keratitis punctata und Korneaveränderungen beobachtet. Systemische Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen sowie und Überempfindlichkeitsreaktionen sind selten.

siehe auch

NSAID-Augentropfen, Grauer Star, Schneeblindheit

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 20.6.2013 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen