Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Dexmethylphenidat Arzneimittelgruppen Amphetamine Methylphenidat

Dexmethylphenidat ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Amphetamine mit stimulierender Wirkung auf das zentrale Nervensystem. Es ist zur Behandlung der Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörung ADHS bei Kindern ab sechs Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen zugelassen. Die retardierten Kapseln werden einmal täglich morgens unabhängig von den Mahlzeiten verabreicht. Dexmethylphenidat ist das reine D-threo-Enantiomer von Methylphenidat (Ritalin®, Generika) und gilt als das aktive Isomer. Bei der Anwendung müssen zahlreiche Vorsichtsmassnahmen berücksichtigt werden.

synonym: Dexmethylphenidatum, Dexmethylphenidati hydrochloridum, Dexmethylphenidathydrochlorid, D-MPH

Produkte

Dexmethylphenidat ist in der Schweiz in Form von Kapseln mit einer modifizierten Wirkstofffreigabe im Handel (Focalin® XR). In den USA ist auch ein nicht-retardiertes Medikament erhältlich (Focalin®). Dexmethylphenidat wurde von der Swissmedic im Dezember 2009 zugelassen und kam 2010 auf den Markt. Da es kein L-threo-Methylphenidat enthält, sind die Stärken entsprechend um die Hälfte geringer (5 mg, 10 mg, 15 mg, 20 mg) als bei Ritalin LA® (10 mg, 20 mg, 30 mg, 40 mg). Beide Arzneimittel enthalten dieselbe Menge Dexmethylphenidat. Das Medikament ist als Betäubungsmittel einer strengen Kontrolle unterworfen und nur auf ärztliche Verordnung erhältlich.

Struktur

Methylphenidat hat zwei chirale Zentren und kann folglich in vier Isomeren vorliegen. In der Praxis werden jedoch hauptsächlich die zwei D,L-threo-Formen verwendet. Dexmethylphenidat (C14H19NO2, Mr = 233.3 g/mol) ist das reine D-threo-Enantiomer von Methylphenidat und enthält kein L-threo-Enantiomer wie Ritalin® . Es liegt in Arzneimitteln als Dexmethylphenidathydrochlorid vor, ein weisses Pulver, das in Wasser löslich ist. Methylphenidat ist ein Piperidinderivat des Aufputschmittels Amphetamin und hat eine Phenylethylaminstruktur.

Wirkungen

Dexmethylphenidat (ATC N06BA04 ) ist zentral stimulierend und sympathomimetisch. Die Wirkungen bei ADHS sollen auf der Erhöhung von synaptischem Dopamin und Noradrenalin im zentralen Nervensystem beruhen. Der genaue Wirkmechanismus ist unbekannt. Dexmethylphenidat scheint das aktivere der beiden Enantiomere zu sein, weshalb es separat vermarktet wird.

Indikationen

Zur Behandlung von Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen (ADHS) bei Kindern ab sechs Jahren, Jugendlichen und Erwachsenen. Im Gegensatz zu Methylphenidat ist es in der Schweiz bisher nicht zur Behandlung der Narkolepsie zugelassen.

Dosierung

Gemäss der Arzneimittel-Fachinformation. Das Arzneimittel wird unabhängig von den Mahlzeiten einmal täglich morgens eingenommen. Die Kapseln können ganz geschluckt werden oder der Inhalt kann auf etwas Nahrung gestreut werden. Die Nahrung soll nicht zu warm sein (vgl. Packungsbeilage).

Weitere Informationen

siehe unter Methylphenidat

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 16.2.2013 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen