Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Delorazepam Arzneimittelgruppen Benzodiazepine

Delorazepam ist ein angstlösender und beruhigender Wirkstoff aus der Gruppe der Benzodiazepine, der zur Behandlung von Angstzuständen und Schlafstörungen eingesetzt wird. Die Effekte beruhen auf der Bindung an GABA-Rezeptoren im zentralen Nervensystem. Delorazepam hat eine lange Halbwertszeit von über 100 Stunden. In der Schweiz sind keine Arzneimittel mit diesem Wirkstoff im Handel, aber es stehen gleichwertige Benzodiazepine zur Verfügung.

synonym: Delorazepamum, Chlordesmethyldiazepam

Produkte

In der Schweiz sind keine Arzneimittel mit Delorazepam registriert. In Italien sind unter anderem die EN®-Tropfen und -Tabletten sowie Generika erhältlich.

Struktur und Eigenschaften

Delorazepam (C15H10Cl2N2O, Mr = 305.2 g/mol) ist ein chloriertes und demethyliertes Diazepam (Valium®), das mit Lorazepam (Temesta®) verwandt ist.

Wirkungen

Delorazepam (ATC N05BA ) hat angstlösende, beruhigende, antikonvulsive und schlaffördernde Eigenschaften. Es überquert die Blut-Hirn-Schranke und bindet im Gehirn an den GABAA-Rezeptor. Es verstärkt dadurch die Wirkung des inhibitorischen Neurotransmitters GABA im zentralen Nervensystem. Delorazepam hat eine lange Halbwertszeit von über 100 Stunden.

Indikationen

Zur Behandlung von Angstzuständen und Schlafstörungen.

Dosierung

Gemäss der Fachinformation. Das Arzneimittel soll nur kurzfristig eingenommen werden.

Missbrauch

Delorazepam kann als sedierendes Rauschmittel missbraucht werden.

siehe auch

Benzodiazepine → Ausführliche Informationen

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 2.7.2015 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen