Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

ComboPen® Arzneimittelgruppen Antidota

Produkte

Die ComboPen®-Spritze ist den „Angehörigen der Armee“ („AdAs“) in der Schweiz aus der Rekrutenschule bestens bekannt. Es handelt sich um einen Autoinjektor, der bei einem Angriff mit C-Waffen und Anzeichen einer Vergiftung zur Selbstbehandlung eingesetzt wird. Der Pen funktioniert wie eine Adrenalin-Fertigspritze und wird an den Oberschenkelmuskel gedrückt, wodurch der Injektionsmechanismus aktiviert wird und die Wirkstoffe in den Organismus gelangen.

Bei den chemischen Nervengiften wie beispielsweise VX oder Sarin handelt es sich häufig um Organophosphate, welche die Acetylcholinesterase und damit den Abbau des Neurotransmitters Acetylcholin hemmen. Dadurch resultiert ein Überschuss von Acetylcholin, was schliesslich zu Krämpfen, Atemlähmung, Kreislaufkollaps und zum Tod führt. ComboPen® enthält zwei Wirkstoffe. Zum einen Obidoximchlorid (Toxogonin®), das durch Nervengift blockierte Acetylcholinesterasen wieder reaktivieren kann, zum anderen Atropin, das ein Antagonist von Acetylcholin an seinen Rezeptoren ist und so dessen Effekte aufhebt.

siehe auch

Notfallmedikamente, VX

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 25.2.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen