Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Chinabaum Phytopharmaka Drogenliste

Chinarinde (Cinchona pubescens, Rubiaceae) ist ein pflanzliches Arzneimittel, das früher unter anderem als Tonikum, als Malariamittel, gegen Fieber oder als Bittermittel verwendet wurde. Heute werden hauptsächlich die Inhaltsstoffe Chinin und Chinidin als Reinstoffe in Fertigarzneimitteln verwendet.

synonym: Cinchona pubescens

Stammpflanze

Cinchona pubescens Vahl, Rubiaceae

ChinabaumArzneidroge

Cinchonae cortex - Chinarinde: Die ganze oder geschnittene Rinde von Cinchona pubescens Vahl (Cinchona succirubra Pavon), von C. calisaysa (Weddell), von C. ledgeriana (Moens ex Trimen), von deren Varietäten und Hybriden (PhEur). Die PhEur fordert einen Mindesgehalt an Alkaloiden.

Zubereitungen

Cinchonae extractum ethanolicum liquidum

InhaltsstoffeWirkungen

Droge: als Bittermittel

Chinidin: antiarrhythmisch

Chinin: lokal reizend, lokalanästhetisch, antiparasitär: tötet einzellige Organismen ab, z.B. Bakterien, Trypanosomen, Plasmodien

AnwendungsgebieteDosierung

Droge: als Aufguss, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, Tagesdosis 1-3 g Droge

Unerwünschte Wirkungen

Droge: Allergische Hautreaktionen, Fieber

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 12.3.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen