Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Cathinon Arzneimittelgruppen Stimulantien

Cathinon ist ein sympathomimetischer Wirkstoff aus der Gruppe der Stimulantien, der natürlich im Kath vorkommt, einem Genussmittel und Stimulans, das hauptsächlich in Ostafrika und auf der arabischen Halbinsel konsumiert wird. In der Schweiz und vielen anderen Ländern ist Cathinon ein verbotenes Betäubungsmittel. Es wird als Rauschmittel und Smart Drug missbraucht und hat zentral stimulierende, euphorisierende und psychotrope Eigenschaften. Aufgrund der psychiatrischen und kardiovaskulären unerwünschten Wirkungen ist von einem Missbrauch dringend abzuraten. In den vergangenen Jahren wurde über vermehrt über synthetische Cathinon-Derivate wie beispielsweise Mephedron und MDPV berichtet.

synonym: Cathinonum, 2-Aminopropiophenon, Natürliches Amphetamin

Produkte

Cathinon ist in der Schweiz nicht als Arzneimittel zugelassen und deshalb nicht im Handel erhältlich. Es gehört zu den verbotenen Betäubungsmitteln (d). In den vergangenen Jahren wurde vermehrt über synthetische Cathinon-Derivate (Designerdrogen) wie beispielsweise Mephedron und MDPV berichtet, die zunächst legal als Dünger und Badesalz verkauft wurden. Mittlerweile wurde die Gesetzgebung angepasst und viele dieser Substanzen wurden ebenfalls verboten.

Struktur und Eigenschaften

Cathinon (C9H11NO, Mr = 149.2 g/mol) ist strukturell eng mit Amphetamin verwandt, unterscheidet sich jedoch in der Ketogruppe und wird deshalb auch als β-Ketoamphetamin bezeichnet. Cathinon ist ein Racemat, wobei D-Cathinon pharmakologisch aktiver ist. Das Alkaloid kommt natürlich im Kath vor, einem Genussmittel und Stimulans, das hauptsächlich in Ostafrika und auf der arabischen Halbinsel konsumiert wird.

Wirkungen

Cathinon hat zentral stimulierende, sympathomimetische, euphorisierende und psychotrope Eigenschaften. Die Effekte beruhen auf einer Wiederaufnahmehemmung und einer Freisetzung von Neurotransmittern, was zu einer erhöhten Konzentration und einer verstärkten Wirkung führt. Dabei hat das reine Cathinon eine potentere Wirkung als Kath.

Anwendungsgebiete

Derzeit ist Cathinon nicht für medizinische Indikationen zugelassen. Es wird als Rauschmittel (Partydroge, „Club Drug“) und Smart Drug missbraucht und in Form von Kath als Genussmittel verwendet.

Unerwünschte Wirkungen

Von einem Cathinon-Missbrauch ist aufgrund der teils lebensgefährlichen Nebenwirkungen abzuraten. Zu den möglichen unerwünschten Wirkungen gehören unter anderem:

siehe auch

Kath, Mephedron, MDPV

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen

© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 11.4.2014 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen