Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Angiotensin II Arzneimittelgruppen Vasokonstriktoren

Struktur und Eigenschaften

Angiotensin II (C50H71N13O12, Mr = 1046.2 g/mol) ist ein Octapeptid, also ein Peptid, das aus 8 Aminosäuren besteht. Es hat die folgende Sequenz:

Asp-Arg-Val-Tyr-Ile-His-Pro-Phe

Wirkungen

Angiotensin II hat gefässverengende und indirekt sympathomimetische Eigenschaften. Es erhöht den Blutdruck, fördert die Sekretion von Catecholaminen, Vasopressin und ACTH erhöht und erhöht die Synthese von Aldosteron. Dadurch erhöht sich die Retention von Natrium und Wasser.

Angiotensin ist der wichtigste Bestandteil des Renin-Angiotensin-Aldosteron-Systems (RAAS). Die Leber bildet den Vorläufer Angiotensinogen, der von Renin in das Decapeptid Angiotensin I überführt wird. Angiotensin II wird aus Angiotensin I vom Angiotensin Converting Enzym (ACE) durch Abspaltung von zwei Aminosäuren gebildet.

Die Effekte von Angiotensin II beruhen auf der Bindung an den AT1-Rezeptor. An diesem Rezeptor greifen die Sartane an, welche die Effekte von Angiotensin II aufheben und den Blutdruck senken.

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.


© PharmaWiki 2007-2018 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 2.9.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen