Unsere Vision Team Kontakt Werben SPENDEN Disclaimer Newsletter Twitter Facebook

Acetazolamid Arzneimittelgruppen Carboanhydrasehemmer

Acetazolamid ist ein harntreibender Wirkstoff aus der Gruppe der Carboanhydrasehemmer, der unter anderem zur Senkung des Augeninnendrucks bei einem grünen Star, bei Wasseransammlungen im Körper und zur Vorbeugung der Höhenkrankheit verwendet wird. Er wird meist oral verabreicht, aber es steht auch ein Injektionspräparat zur Verfügung. Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Geschmacksstörungen, Durchfall, Erbrechen, krampfartige Beschwerden, Teerstühle, Empfindungsstörungen, Hitzegefühl und Leistungsabfall.

synonym: Acetazolamidum PhEur, Acetazolamidum natricum, Acetazolamid-Natrium

Produkte

Acetazolamid ist in Form von Tabletten und als Injektionspräparat im Handel (Diamox®, Glaupax®). Es ist in der Schweiz seit 1955 zugelassen.

Struktur und Eigenschaften

Acetazolamid (C4H6N4O3S2, Mr = 222.2 g/mol) liegt als weisses, kristallines Pulver vor, das in Wasser sehr schwer löslich ist. Das Natriumsalz Acetazolamid-Natrium, das im Injektionspräparat enthalten ist, ist besser wasserlöslich. Acetazolamid ist ein Sulfonamid und ein Thiadiazolacetamid.

Wirkungen

Acetazolamid (ATC S01EC01 ) ist harntreibend und senkt den erhöhten Augeninnendruck. Die Wirkungen beruhen auf der Hemmung des Enzyms Carboanhydrase. Es verstärkt die Ausscheidung von Bicarbonat, Natrium und Kalium an der Niere. Am Auge reduziert es die Kammerwasserbildung und senkt so den Druck.

IndikationenDosierung

Gemäss der Fachinformation.

Kontraindikationen

Die vollständigen Vorsichtsmassnahmen finden sich in der Arzneimittel-Fachinformation.

Interaktionen

Mögliche Arzneimittel-Wechselwirkungen wurden mit Probenecid, Sulfinpyrazon, Sulfonylharnstoffen, Barbituraten, Methotrexat, Phenytoin, Lithium und Acetylsalicylsäure beschrieben.

Unerwünschte Wirkungen

Zu den häufigsten möglichen unerwünschten Wirkungen gehören Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Übelkeit, Geschmacksstörungen, Durchfall, Erbrechen, krampfartige Beschwerden, Teerstühle, Empfindungsstörungen (Taubheit, Kribbeln), Hitzegefühl und Leistungsabfall.

siehe auch

Carboanhydrasehemmer, Höhenkrankheit, Grüner Star

LiteraturAutor

Interessenkonflikte: Keine / unabhängig. Der Autor hat keine Beziehungen zu den Herstellern und ist nicht am Verkauf der erwähnten Produkte beteiligt.

Weitere Informationen
Diamox i.v., préparation injectable
Wirkstoffe: Acetazolamidum
Firma: Vifor SA
Abgabekategorie: B
Gruppe: Ophthalmologika: Antiglaukomatosa
Diamox, comprimés
Wirkstoffe: Acetazolamidum
Firma: Vifor SA
Abgabekategorie: B
Gruppe: Ophthalmologika: Antiglaukomatosa
Glaupax, Tabletten
Wirkstoffe: Acetazolamidum
Firma: OmniVision AG
Abgabekategorie: B
Gruppe: Ophthalmologika: Antiglaukomatosa
Die Produkteliste des PharmaWiki enthält in der Schweiz registrierte Arzneimittel, Medizinprodukte, Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika. Dies sind Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Packshots werden in Zusammenarbeit mit den Unternehmen veröffentlicht.
schliessen

© PharmaWiki 2007-2017 - PharmaWiki informiert unabhängig und zuverlässig über Medikamente und Gesundheit.
Dieser Artikel wurde zuletzt am 3.4.2017 geändert.
Produkte zu dieser Seite anzeigen